Hirschragout aux Trois Rois

Zusammen mit Klienten des WohnWerks schwang Pablo Löhle, Gourmetkoch in der Brasserie des Grand Hotel Les Trois Rois, am Mittwoch, 18. Oktober den Kochlöffel im WohnWerk-Bistro.

Wieder hat das Bistro des WohnWerks einen illustren Gast eingeladen: Gourmetkoch Pablo Löhle, Executive Chef des Grand Hotel Les Trois Rois, bereitete zusammen mit Klienten des WohnWerks das Mittagsmenü zu. Die Klienten hatten dabei Gelegenheit zu erleben, wie der Spitzenkoch arbeitet, und konnten selbst ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

„Die Arbeit mit den Klienten des WohnWerks hat wunderbar funktioniert“, meint Pablo Löhle. Aber ob sie auch in der Brasserie des Trois Rois arbeiten könnten? „In einem kleineren Betrieb wäre dies durchaus möglich. Aber im Trois Rois hätten sie keine Bezugsperson, die für sie rund um die Uhr da ist. Ausserdem muss dort alles sehr schnell gehen.“

Hier im Bistro aber lässt sich Pablo Löhle Zeit. Mit einem Küchenhelfer, der aus Chile kommt, plaudert der in Argentinien geborene Deutsche auf Spanisch. Und auch an der Theke, wo er das Personal beim Austeilen des Essens unterstützt, kommt er mit dem einen oder anderen Mittagsgast ins Gespräch. „Ich weiss, wo Ihr Restaurant ist“, meint ein Klient. „Da steht doch immer dieser alte Rolls-Royce davor.“ Die Bewohner und Mitarbeitenden des WohnWerks freuen sich, dass ihnen ein Spitzenkoch aus dem bekannten Basler Grand Hotel das Mittagsmenü präsentiert. „Ich würde ja gerne mal im Dreikönig essen“, meint einer der Klienten. „Aber das ist mir zu teuer. Ich bekomme nämlich IV.“

Hier finden Sie das Rezept: Hirschragout mit Baselbieter Kirschen

Hier finden Sie einen Artikel über den Anlass in der Spalentorzeitung der Ausgabe vom 26./27.10.17: